Innere und äussere Räume ausforschen - ein Jahreswerk von 2004 bis 2005
"Eine malerische, zeitgenössische Installation über ein ganzes Jahr. Bilder im Fluss der Zeit, die 96 Bilder sind auch ein Anhalten der Zeit, ein Strukturieren eines sonst oft unklar wahrgenommenen Zeitvergehens. Sie bilden Fenster und Ausblicke im nicht Fassbaren des Vergehenden. Der Zyklus wird zu einem gerafften Jahr, zur Essenz von Zeit" (Martin Preisser anlässlich der Laudatio)

(nebenbei bemerkt: Christian Lippuner war fast ein ganzes Jahr in Spitälern, im Rollstuhl, musste sprechen und lesen lernen, u.va.m. die Krankheit hiess Guillame-Barré-Syndrom)

Ein Jahr in 96 Teilen. Monatlich 8 Werke in einem vorgegebenen Format, 14,6 cm x 25,5 cm:
pro woche - jeweils "dienstag" und "freitag" - sind voneinander unabhängige werke (in öl, acryl, pastell, gouache, kreide, grafit, kohle oder pigment) auf papier, tageszeitungspapier oder leinwand geschaffen worden.
format für einen monat 80 cm x 120 cm. gesamtgrösse von 12 monaten 1500 cm x 80 cm:
jeder monat hat auch eine eigene musikalische interpretation von Hans Hofer.
Musikaufnahme auf CD-rom von Gabriella Maria Spirig, St. Gallen.
8 Tafeln sind in die ganze Welt verkauft!